CERSAIE 2015

3D IN DESIGN & FUNKTION.

F├ťR DIE WAND.

F├ťR DEN BODEN.

UND F├ťR SIE.

Halle 25, Stand B102

Die Riemchenneuheit "Zeitlos" erh├Ąlt erst im Tunnelofen ihr unverwechselbares Finish.

Au├čergew├Âhnliche Farbentwicklung und extreme Belastbarkeit: das Ergebnis von ganz viel Zeit. Unglasiert, urspr├╝nglich und unverw├╝stlich: Das sind die klassischen Merkmale einer Keramik nach dem Tunnelofenbrand. Dieses spezielle Brennverfahren gew├Ąhrt genau das, was heute in der industriellen Fertigung nicht gerade ├╝blich ist: Zeit ÔÇô viel Zeit, sich zu entfalten.

Ca. 36 bis 48 Stunden dauert der Tunnelofenbrand. Schonend k├Ânnen so die ├ťberg├Ąnge des Aufheiz-, Brenn- und Abk├╝hlvorgangs f├╝r das Brenngut gestaltet werden. Diese charakteristische Brennkurve ist es, die entscheidend f├╝r die Produkteigenschaften ist. Sie bestimmt die au├čergew├Âhnliche Farbentwicklung und die extreme Belastbarkeit des Scherbens ganz unausweichlich mit.

Ein besonders homogenes Porengef├╝ge und ein vollkommen durchgesinterter, durchgef├Ąrbter Scherben bringen Bruchkraft und Belastbarkeit. Denn Tunnel├Âfen sind hinsichtlich Brenntemperatur und Ofenatmosph├Ąre leicht zu regulieren. Und was lange w├Ąhrt, wird dar├╝ber hinaus ganz glasurlos pr├Ąchtig. Denn auch f├╝r die chemische Farbreaktion bleibt beim Tunnelofenbrand ausreichend Zeit - Zeit zur Entfaltung.

Boxen Technologie Tunnelofenbrand

Copyright ┬ę 2015 STR├ľHER GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum | Datenschutz | AGB